Nicht nur wählen. Mitbestimmen.

Vorstandsmitglieder übernehmen Verantwortung

String could not be parsed as XML

Anfang der Woche wurde bekannt, dass der Landesvorstand der Piratenpartei NRW eine Rechtsauskunft zur Aufstellungsversammlung in Meinerzhagen zurückgehalten hat.[1] Transparenz ist ein wesentlicher Grundsatz der Piratenpartei. Daher ziehen zwei Listenkandidaten aus dem Landesvorstand die Konsequenzen aus ihrem Handeln und zeigen damit, dass sie zu den Grundsätzen der Partei stehen.

Der Vorstandsvorsitzende Sven Sladek [2] und die Schatzmeisterin Stephanie Nöther [3] stehen zu dem Grundsatz der Transparenz und geben hiermit bekannt, dass sie auf ihren Platz auf der Landesliste verzichten.
Geplant ist, die NRW-Landesliste zur Bundestagswahl nicht vor dem Landesparteitag am 26/27.04.2013 einzureichen. Bis dahin wird alles Notwendige veranlasst um die Sicherheit zu haben, dass die Liste Gültigkeit hat.

Update 05.04.2013:
Kurze Zeit später gab Alexander Reintzsch, Beisitzer im Landesvorstand, seinen Austritt aus der Piratenpartei bekannt und verzichtet damit ebenfalls auf seinen Platz auf der Landesliste. [4]

[1] http://vorstand.piratenpartei-nrw.de/?p=652
[2] http://derfizz.de/mein-listenplatz/
[3] http://t.co/0aK7dlQJLW
[4] https://www.dropbox.com/s/nihohsaaqm6dpud/Austrittserkl%C3%A4rung%2004.04.2013.pdf