Nicht nur wählen. Mitbestimmen.

Vorstandsmitglieder übernehmen Verantwortung

Anfang der Woche wurde bekannt, dass der Landesvorstand der Piratenpartei NRW eine Rechtsauskunft zur Aufstellungsversammlung in Meinerzhagen zurückgehalten hat.[1] Transparenz ist ein wesentlicher Grundsatz der Piratenpartei. Daher ziehen zwei Listenkandidaten aus dem Landesvorstand die Konsequenzen aus ihrem Handeln und zeigen damit, dass sie zu den Grundsätzen der Partei stehen.

Der Vorstandsvorsitzende Sven Sladek [2] und die Schatzmeisterin Stephanie Nöther [3] stehen zu dem Grundsatz der Transparenz und geben hiermit bekannt, dass sie auf ihren Platz auf der Landesliste verzichten.
Geplant ist, die NRW-Landesliste zur Bundestagswahl nicht vor dem Landesparteitag am 26/27.04.2013 einzureichen. Bis dahin wird alles Notwendige veranlasst um die Sicherheit zu haben, dass die Liste Gültigkeit hat.

Update 05.04.2013:
Kurze Zeit später gab Alexander Reintzsch, Beisitzer im Landesvorstand, seinen Austritt aus der Piratenpartei bekannt und verzichtet damit ebenfalls auf seinen Platz auf der Landesliste. [4]

[1] http://vorstand.piratenpartei-nrw.de/?p=652
[2] http://derfizz.de/mein-listenplatz/
[3] http://t.co/0aK7dlQJLW
[4] https://www.dropbox.com/s/nihohsaaqm6dpud/Austrittserkl%C3%A4rung%2004.04.2013.pdf

5 Kommentare

  1. 1

    Sehr schön. Fehlt nur noch einer.
    Ich würde Stephy aber gern als Schatzmeisterin behalten.
    Denn siehe, eine gute professionelle Schatzmeisterin gibt man nicht aus der Hand, nur weil sie sich als Neuling von den Altgedienten, die es hätten besser wissen müssen, hat mitziehen lassen.
    Dies bitte ich die Leser zu erwägen.
    Man muss auch pragmatisch denken können.

  2. 2

    […] Sven Sladek und Stephanie Nöther verzichten auf ihren jeweiligen Listenplatz, Alexander Reintzsch tritt aus der Partei […]

  3. 3

    […] der Nacht von Donnerstag auf Freitag überschlugen sich dann die Ereignisse. Zuerst zogen sich Stephanie Nöther (@Bugsierine) und Sven Sladek (@DerFizz) von der Landesliste zurück. Kurz vor Mitternacht verbreitete sich dann via Twitter die Nachricht, dass Alex Reintzsch seine […]

  4. 4

    Menschen, die wir mit unserem Vertrauen ausgestattet haben, indem WIR sie gewählt haben, haben einen Fehler gemacht. Ob es sich um einen fachlichen Fehler handelte, ist noch nicht erwiesen; ich halte das für unwahrscheinlich.
    Sie haben ihren Fehler eingesehen. Und sie haben ihn bereut! Trotzdem jagen wir sie in Schimpf und Schande hinweg! Einige von “UNS” werfen ihnen auch noch Steine hinterher.
    Leute, sollten wir irgendwann mal in der richtig großen Politik ankommen, in der die Menschen, die WIR gewählt haben, Entscheidungen treffen müssen, die das Wohl einer ganzen Nation (oder mehrerer) betreffen, was werden wir dann mit ihnen tun, wenn sie einen Fehler machen? Sie teeren und federn? Sie vierteilen? Sie steinigen, nicht nur verbal?
    Glaubt Ihr, daß wir zu diesem Zeitpunkt, sollte er denn jemals kommen, noch genug Leute haben, die bereit sind, sich wählen zu lassen, und die WIR wählen *wollen*?
    So geht man nicht mit Menschen um, schon gar nicht mit solchen, die für UNSERE Partei ihre Existenz auf Spiel setzen!
    Schande über uns! : o (

    Stahlrabe

  5. 5

    […] [1] http://vorstand.piratenpartei-nrw.de/?p=658 [2] Austrittserklärung /* Veröffentlicht am 7. April 2013 von pipipirate unter Allgemein […]

Was denkst du?